Wissenschaftliche Grundsätze

Die Technologie und die Angebote von meteoblue basieren auf wissenschaftlichen Grundsätzen. Alle Angebote basieren auf Folgendem:

  • Bewiesene Methoden: Entwicklung und Verifikation für eine ausreichende Zeit, um die Erzeugung jeglicher Daten zu ermöglichen.
  • Reproduzierbare Resultate: Wiederholung desselben Prozesses generiert dasselbe Resultat. Wir beweisen das mit Validierungen.
  • Abstraktion der Realität: unter anderem durch das Nutzen von Modellierungen.
  • Darstellung der Resultate: auf eine verständliche Art und Weise; damit die Nutzer die interessanten Informationen finden und bewerten können.

Modellierung

Der wichtigste Beitrag von meteoblue zur Entwicklung von Wissenschaft und Produkten sind Wetter-Modelle, welche auf NMM Technologie (Nonhydrostatic Meso-Scale Modellierung) basieren, die es ermöglicht, genaue Topographie (Mesoskalen = 20-1 Kilometer; Mikroskala = < 1 Kilometer), Oberflächenbeschaffenheit  (z. B. Wald, Felder, Felsen, Wasser) und Bodenbedeckung (Schnee, Wasser) sowie die Initialisierung (Messdaten am Beginn der Berechnung) in den Modellierungsprozess einzubeziehen.

Die NMM Technologie wurde in Nordamerika von der NOAA für die Wetter- und Orkanvorhersage entwickelt und genutzt. Neuere Entwicklungen beinhalten das NEMS-Framework (NOAA Environmental Modelling System) welches von meteoblue weiterentwickelt und angepasst wurde. Die Weiterentwicklung und Anpassungen ermöglichen globale und regionale hochauflösende Modellierungen, nahtlose Verschachtelungen der regionalen Modelle und verbesserte Wolken- und Niederschlagsschemata.

meteoblue führt intensive Forschungen über numerische Wettervorhersagen in Zusammenarbeit mit Universitäten und NOAA/NCEP aus. Viele Entwicklungen werden jetzt sowohl in der operationellen Vorhersage von meteoblue, als auch in den globalen und regionalen Simulationen genutzt.
Beachten Sie, dass meteoblue das WRF-Modell nicht anwendet, da es deutlich von unserem unterscheidet.

Verifikation

Von meteoblue genutzte Methoden und Modelle sind verifiziert, damit die Resultate die bestmögliche Repräsentation der Realität gewährleisten.

Validierung

Ist die perfekte Abbildung der Realität aufgrund methodischer oder anderer Einschränkungen nicht möglich, bietet meteoblue Validierungsmethoden zur Unterstützung der Interoperabilität und zur Bewertung der Informationen durch Nutzer.