Products, help and information

Die tropische Zone

Tropical zone

Tropische Landschaft

Tropische Landschaft
Quelle: wikipedia.org

Charakteristik

  • Lage
    • Um den Äquator, von 23,5° nördlicher bis 23,5° südlicher Breite
  • Sonnenstand
    • 90 bis 43° über dem Horizont
  • Mitteltemperatur
    • >20 bis 30°C
  • Minimaltemperatur
    • 0°C (kein Frost)
  • Maximaltemperatur
    • bis zu 40° (selten mehr)
  • Strahlungsbilanz
    • Positiv
  • Tageslänge
    • 10 to 13,5 Stunden
  • Niederschlag
    • Regen - Wird von der Passatzirkulation und dessen jahrezeitlicher Verschiebung bestimmt
  • Klima
    • Feucht-warm. Häufige Niederschläge (feucht), gelegentliche (kurze) Trockenzeiten. Tageszeitenklima (tägliche Temperaturschwankungen täglich grösser als die Schwankungen zwischen den monatlichen Durchschnitten)
  • Vegetation
    • Immergrüne Regenwälder, Regengrüne Wälder, Savannen
  • Besonderheit
    • Über 40% der Menschheit lebt in den Tropen, mit steigender Tendenz.

Unterteilung der tropischen Zone

Innerhalb der Tropen gibt es verschiedene Vegetationszonen. Diese hängen von der Zeit ab, in der den Pflanzen ausreichend Wasser zum Wachstum zur Verfügung steht. Man unterscheidet nach Anzahl der trockenen (ariden) und feuchten (humiden) Monate:

  • immerfeucht: 12 bis 9½ humide Monate = tropischer Regenwald
  • wechselfeucht: 9 ½ bis 7 humide Monate = Feuchtsavanne
  • wechselfeucht: 7 bis 4½ humide Monate = Trockensavanne
  • wechseltrocken: 4 1/2 bis 2 humide Monate = Dornsavanne
  • trocken: 2 bis 0 humide Monate = Wüste

Die äquatornahen immerfeuchten Klimaverhältnisse wandeln sich zu den Wendekreisen hin zu wechselfeuchtem bzw. trockenem Tropenklima, was sich in unterschiedlichen Ökozonen von den tropischen Wäldern über die verschiedenen Savannentypen bis zu den tropischen Halbwüsten und Wüsten zeigt.
In den immerfeuchten Tropen, die sich mit Ausnahme Ostafrikas und der Anden überall am Äquator befinden, bilden sich Tropische Regenwälder. Typisch für die wechselfeuchten Tropen, in denen Trocken- und Regenzeit die Jahreszeiten bilden, sind Savannen, Trockenwälder und Monsunwälder, die die tropischen Regenwälder säumen, aber auch das Feuchtgebiet des Pantanal in Südamerika befindet sich in dieser Zone. Die trockenen Tropen sind Wüsten- und Halbwüstengebiete, die im Jahresverlauf gleichbleibend temperiert sind.

Tropische Zone: weitere Beschreibung

Die Tropische Zone (v.gr.: tropai heliou Sonnenwendegebiete) ist die wärmste Klimazone der Erde. Die Tropen sind:

  • strahlungsklimatisch betrachtet die Gebiete, die durch die beiden Wendekreise (23,5° nördliche und südliche Breite) begrenzt werden und in denen die Sonne mindestens einmal im Jahr im Zenit (höchster Stand = 90°C zum Boden) steht.
  • im System der atmosphärischen Zirkulation der Bereich zwischen den beiden subtropisch-randtropischen Hochdruckgürteln der Nord- und Südhalbkugel der Erde.
  • der Bereich beiderseits des Äquators, der geprägt ist durch höhere tageszeitliche (Tageszeitenklima) und geringere jahreszeitliche Temperaturschwankungen (25 °C Jahresmittel), da sich durch die ganzjährig hohe Einstrahlung keine thermischen Jahreszeiten bilden können.
  • der Bereich, in dem die Tageslängen im Laufe des Jahres nur geringfügig zwischen 10,5 und 13,5 Stunden schwanken.