Products, help and information

Luftbewegung

Mehrere Karten beschreiben den Zustand der Atmosphäre, hauptsächlich hinsichtlich der Luftbewegung. Nachfolgend finden Sie Informationen zu Helizität (helicity) und Sturmverlauf und CAPE.

Helizität / Sturmverlauf

Helizität ist ein Maß des Betrags der Rotation, welche die aufströmende Luft in einem Sturm erfährt. Wenn es bedeutende Merkmale in einer Aufwind-Luft eines Sturms gibt, wird der Sturm mehr als wahrscheinlich eine Superzelle werden und vielleicht einen oder mehr Tornados erzeugen.

Auf den Karten wird die Helizität dargestellt durch Farben, welche sich auf eine Farbskala beziehen, in m²/s² und eine mehreren Tausend Meter umfassende atmosphärische Schicht (z. B.: 3000-0 m).

Helizität ist eine Variable, die den Betrag der Wirbelstärke definiert (d.h., die Richtung anzeigt). Ein unveränderlicher Sturmaufwind wird infolge einer gegebenen Sturmbewegung aufgenommen. Falls der Aufwind sich aus dem Hodographen entfernt, tendiert er dazu die Rotation eines Zyklons anzunehmen; Falls der Aufwind auf die linke Seite wechselt, wird sich der Aufwind entgegen der Rotation des Zyklons bewegen. Wenn sich der Hodograph im Uhrzeigersinn (gegen den Uhrzeigersinn) bewegt und der Aufwind bewegt sich innerhalb des Hodographen, korreliert er ebenfalls mit dem Zyklon (gegen den Zyklon). Diese Korrelation zwischen dem Vektor und dem Aufwind wurde analytisch von Davies-Jones (1984) abgeleitet und diese Messung wurde unter dem Namen Sturmrelative Umgebungshelizität (Storm-Relative Environmental Helicity - SREH) bekannt. Normalerweise wird dies nur als Helizität betitelt. Der Helizitätswert ist proportional zum sturmrelativen Windvektor der Umgebung bei einer gewissen Höhe von normalerweise 3 km.

Sturmverlauf ist die durchschnittliche Windgeschwindigkeit in Knoten, die ein Sturm inne hat und dessen Richtung. Der Sturm bewegt sich langsamer als die Windgeschwindigkeit seiner Umgebung, da ein Sturm eine große Masse an Wasser mit sich führt, die noch dazu bewegt werden muss. Die Turbulenz innerhalb eines Sturms erschwert die Fortbewegung ebenfalls. Stürme werden mit zunehmender Höhe schneller.
Die Sturmbewegung wird als Kompass-Richtung angegeben und zwar in der Richtung, in die er verläuft. Der meteorologische Kompass zeigt 90 Grad für einen Wind aus Osten, 180 Grad aus Süden, 270 Grad für einen Wind aus Westen und 360/0 Grad für einen Wind aus Norden.
Starke Stürme drehen sich (in die rechte Richtung vom ursprünglichen Pfad der Bewegung) je nach Sturmdynamik.
Sturmbewegung gibt uns Einblick in welche Richtung sich Superzellen und Tornados bewegen und an welchen Tagen starke Gewitter zu erwarten sind.
Diese Information wurde in Teilen von der Website des Meteorologen Jeff Haby genommen.

CAPE

CAPE steht für Konvektive Verfügbare Potenzielle Energie (Convective Available Potential Energy). Es ist ein Maß für die Energie, welche für ein Luftpaket während des Prozesses der Konvektion zur Verfügung steht. CAPE wird in Joule pro Kilogramm (J/kg) gemessen. Je höher der Wert, desto produktiver ist die Atmosphäre gegenüber Unwetter, d.h. je höher der Wert, desto instabiler ist die Atmosphäre.

Die CAPE-Karten werden oft mit Strömungslinien und manchmal mit Windfahnen kombiniert.