Position

Die Position wird durch die geografische Position (Koordinate) und die Erhebung (Höhe) des betrachteten Punkts definiert, dieser kann auf der Oberfläche oder in der Atmosphäre sein.

Koordinaten

Koordinaten werden verwendet, um Vorhersage-Orte oder Gebiets-Übersichten (Karten) zu definieren, sowie zur Unterscheidung von Orten und als Referenz für den Daten-Austausch.
Alle meteoblue Koordinaten folgen dem World_Geodetic_System und werden in WGS84 angegeben, der den Äquator als Ausgangspunkt (Null-Linie) für die Breite und den zero Meridian für die Längenberechnung verwendet. Breite und Länge werden in Graden und Dezimalzahlen gegeben. Formate sind:

  • Breite von -90.0000 (entspricht 90° südlicher Breite) bis 90.0000 (entspricht 90° nördlicher Breite);
  • Länge: von-180.0000 (entspricht 180° westlicher Länge) bis 180.0000 (entspricht 180° östlicher Länge).

ACHTUNG:

  • Westliche Längen sind im WGS84 Dezimalsystem NEGATIV (-0.0001 bis -179.9999)
  • Südliche Breiten sind im WGS84 Dezimalsystem NEGATIV (-0.0001 bis -90)

meteoblue definiert auch Modelldomänen durch ihre Eck-Koordinaten, ebenso wie die Mittelpunkte der einzelnen Gitterzellen einer Domäne.

Koordinatenform

Die folgenden Regeln legen das exakte Format fest, das von meteoblue für Koordinaten benutzt wird.

  1. Alle geografischen Koordinaten MÜSSEN gültige WGS84-Koordinaten sein.
  2. Alle Koordinaten MÜSSEN in dieser Reihenfolge angezeigt werden: Breitengrad, Längengrad
  3. Das für die Darstellung genutzte Format MUSS Dezimalgrad sein.
  4. Das Dezimalgrad-Format SOLLTE mit 4 Nachkommastellen verwendet werden.
  5. Das Dezimaltrennzeichen MUSS ein Punkt “.” sein.
  6. Abkürzungen der Himmelsrichtungen (N, O, S, W) dürfen an jede Koordinate angehängt werden.
  7. Wenn Abkürzungen der Himmelsrichtungen (N, O, S, W) verwendet werden, MÜSSEN be positive. Wenn Abkürzungen der Himmelsrichtungen weggelassen werden, MÜSSEN für Norden und Osten positive Angaben verwendet werden, wohingegen für Süden und Westen negative Angaben verwendet werden MÜSSEN.
  8. Jede Koordinate SOLLTE von einem Gradsymbol (Unicode U+00B0) gefolgt werden.
  9. Die Abkürzungen der Himmelsrichtungen SOLLTEN übersetzt werden.
  10. Wenn Breitengrad und Längengrad hintereinader angegeben werden, SOLLTEN durch ein Leerzeichen “ “ getrennt werden.

Korrekt: 47.5612° N 7.5734° W (mit Abkürzungen der Himmelsrichtungen)Korrekt: 47.5612° -7.5734° (Ohne Abkürzungen der Himmelsrichtungen)Falsch: 47.5612° N -7.5734° E (Negative Koordinaten gemischt mit Abkürzungen der Himmelsrichtungen)

Koordinatenumrechnung

Um Koordinaten in WGS84 Einheiten umzurechnen, können Sie einen der beigefügten Links verwenden.

EN: http://www.fcc.gov/mb/audio/bickel/DDDMMSS-decimal.html

CH: http://www.mcaviglia.ch/gmap/get_coor_ext.asp?l=de

Höhenangaben

Luftdruck (hPa) in Abhängigkeit von der Höhe (km); standard-temperierte Atmosphäre

Luftdruck (hPa) in Abhängigkeit von der Höhe (km); standard-temperierte Atmosphäre

Höhe des Bodens über der mittleren Meereshöhe, für bestimmte Zwecke:

  • für die Modell Topographie, um Vorhersagen zu berechnen und den Effekt auf das lokale Mikroklima;
  • um das Zentrum einer Gitterzelle zu definieren;
  • um Orte zu beschreiben und auszuwählen;
  • um Vorhersagen auf bestimmte Orte anzupassen.

Alle Höhenangaben werden in den Meter über dem Meeresspiegel (m ü. NN, oder Meter über Normalnull) ausgedrückt. meteoblue benutzt lokale Topographie-Modelle mit einer Auflösung von 90 Metern und andere validierte Datenquellen.

Höhe über Meeresspiegel wird in Metern (m), Kilometern (km) oder Hektopascal (hPa) über dem Meeresspiegel angegeben (m ü. NN). Ein Diagramm für die Umwandlung von Höhe in Luftdruck (hPa) oder umgekehrt wird auf rechts angezeigt.
Einheiten sind:

  • Meter über Normalhöhennull (m ü. NHN)
  • Meter über Normalnull (m ü. NN)
  • Meter über Höhennull (m ü. HN)

Für Wolken wird normalerweise die Bezeichnung Meter über Normalnull (m ü. NN) verwendet.

Andere Skalen können auf Anfrage angeboten werden.

Höhenanzeige auf Karten und Meteogrammen

meteoblue bietet Wetterinformationen in 3-D (drei räumliche Dimensionen) an und daher können Informationen für verschiedene Höhen auf Karten, AIR und point Meteogramme angezeigt werden.
In den die Karten werden alle atmosphärischen Ebenen, wie der 800 hPa-Pegel, für das gesamte Gebiet angezeigt, unabhängig davon, ob es Berge gibt oder nicht. Die Gründe dafür sind:
1. In den meisten Gebieten mit Bergen variieren die Höhe der Bodenoberfläche schon innerhalb von wenigen hundert Meter. Selbst in Gebieten mit Bergen, die höher als z.B. 800 hPa sind, gibt es Täler, die unterhalb von 800 hPa liegen.
2. Die Beseitigung der Gitterzellen mit einer Höhe von mehr als dem 800-hPa würde einige Details eliminieren und die Karten werden dann schwieriger zu lesen.
3. Die Darstellung der exakten Bergkonturen in den Karten würde eine enorme Rechenleistung erfordern, weil das Präzisionstopographiemodell, das für diesen Prozess gebraucht wird, mehrere Millionen Gitterzellen pro Karte hat. Außerdem sind die Prozesse zum Filtern, Darstellen und Anzeigen der Daten sehr komplex. Wir wollen diese Rechenleistung lieber in bessere Wetterdaten investieren.
Wenn Sie Wetterdaten, wie Temperatur oder Wind in den Bergen brauchen, verwenden Sie bitte die oberflächennahen Karten (z. B. für Temperaturstufen), die die wahrscheinlichsten Bedingungen in der jeweiligen Höhe jeder Gitterzelle zeigen.