Products, help and information

Jahres-Vergleich

Jahres-Vergleich für Neu-Delhi - August 2016 and 2017 - Temperatur und Niederschlag

Jahres-vergleich für Málaga – Juni 2016 und 2017 – akkumulierte Wachstumsgradtage 10°C bis 30°C

Das Meteogramm "Jahres-Vergleich" befindet sich auf der meteoblue Website und ist Teil von history+.

history+ bietet sofortigen Zugang zu globalen Simmulationswetterdaten.

Der Jahres-Vergleich basiert auf historischen Simulationswetterdaten, zeigt die Entwicklung von Wettervariablen innerhalb eines Jahres und vergleicht diese mit anderen Jahren. Die Daten sind in stündlicher und täglicher Auflösung verfügbar.

Der obere Teil des Diagramms zeigt den ausgewählten Ort. Mit der globalen Ortssuche können Sie nach Orten auf der ganzen Welt suchen. Sobald der gewünschte Ort ausgewählt wurde, kann history+ aktiviert und der Jahres-Vergleich benutzt werden. In dem Feld oben rechts kann zwischen den aktivierten history+ Orten gewechselt werden.

Das Feld links oben zeigt den Zeitraum für den Jahresvergleich. Sie können die verschiedenen Jahre, die analysiert werden sollen, auswählen – entweder ein Jahr oder mehrere Jahre.

Wettervariablen:

Unter dem Diagramm werden die einzelnen Wettervariablen aufgeführt. Die verschiedenen Wettervariablen können durch Klicken auf die kleinen Kästchen ausgewählt werden.

Folgende Variablen sind für dieses Diagramm verfügbar: Temperatur, Wachstumsgradtage, relative Luftfeuchtigkeit, Druck, Niederschlagsmenge, Schneefallmenge, gesamte Wolkenbedeckung, leicht, mittlere und hohe Wolkenbedeckung, Sonnenscheindauer, Strahlung, Windgeschwindigkeit (10m, 80m, 900hPa) und Windböen (10m).

Wenn Wachstumsgradtage in der Liste gewählt sind, muss die Bestimmungsgröße auf der linken Seite definiert werden:

  • Wachstumsgradtage: Wachstumsgradtage sind Tage, an denen die akkumulierte Hitze zu einem bestimmten Ergebnis, wie eine blühende Blume oder das Aufwachen eines Insekts nach dem Winterschlaf, führt. Diese Variable wird zur Vorhersage der Pflanzenentwicklung oder Reife genutzt.
  • Hitzegradtage: Hitzegradtage berechnen die Nachfrage nach Energie. Über einer bestimmten Temperatur benötigt ein Gebäude keine Beheizung mehr.

Sobald alle Bestimmungsgrößen ausgewählt sind, wird eine Grafik erstellt. Durch Scrollen über die Darstellung können Informationen zur ausgewählten Wettervariable für ein bestimmtes Datum angezeigt werden. Wenn man auf die Beschreibung einzelner Variablen unterhalb des Diagramms klickt, werden bestimmte Variablen aus der Grafik ausgeblendet.

Die Standard Einheiten und Zeitzonen werden automatisch ausgewählt. Es gibt die Möglichkeit Daten zu akkumulieren. Die Akkumulierung von Temperaturwerten wird normalerweise für die Berechnung von Wachstumsgradtagen verwendet.

Außerdem kann eine Zeitzone für den ausgewählten Ort gewählt werden. Standardmäßig wird die lokale Zeitzone verwendet, aber die Daten können auch in UTC dargestellt werden. Temperatur kann in Grad Celsius (°C), sowie in Grad Fahrenheit (°F) angezeigt werden. Für Windgeschwindigkeiten gibt es die Einheiten Kilometer pro Stunde (km/h), Meter pro Sekunde (m/s), Knoten (kn), Beaufort (bft) und Meilen pro Stunde (mph).